Jenseits von Franchise:...

Die christliche Buchhandlung ohne Namen bei der Mühlauer Brücke ist der vielleicht skurrilste Solitär unter Innsbrucks Läden. Zugegeben, die Eingangssituation ist nicht besonders ästhetisch und lenkt etwas vom Konzept der Glaubensvermittlung ab; hier findet sich Abgetragenes und...

Anschreiben gegen Armut...

Cognac & Biskotten existiert seit 18 Jahren in Innsbruck. Zum einen ist es ein gemeinnütziger Literaturverein (mit vielfältigsten, spielerischen Literatur-Aktivitäten im engeren, wie auch weiteren Sinn) und zum anderen ein Literaturmagazin, das von Ausgabe zu Ausgabe sein Thema, sein...

Fundstücke der Straße

Wer sich mit offenen Augen durch die Stadt bewegt hat die Möglichkeit auch immer wieder nette Dinge zu entdecken, an welchen andere vorbeihasten, ohne ihnen Beachtung zu schenken. Mein Tag stand gestern unter dem Motto: Schaf sucht Mensch, Mensch sucht Rad… Vielleicht finden die...

ONE BILLION RISING: Uma...

Als alter Hippie bin ich überzeugt, die Welt wäre ein besserer Ort, wenn wir nur zärtlicher zueinander wären: Wer sich umarmt, gibt sich Halt und tut sich nicht weh – das ist eigentlich ganz einfach. Morgen (um 14 Uhr vor der Annasäule) kann man Umarmungen mit einer wichtigen politischen...

Innsbruck an die Macht?

Ich wusste es immer schon, Innsbruck ist zu Höherem bestimmt. Nicht nur Weltstadt, nein: Weltmacht will man sein. Der Beweis? Kleine unscheinbare Graffitis an Elektrokästen weisen uns den Weg. Die Eingeweihten werden die Zeichen richtig deuten und verstehen. Pinky und Brain sind bereits...

Was pickt

Innsbruck beklebt sich: Wer mit offenen Augen durch die Stadt spaziert, wird an jeder zweiten Ecke klebende Statements entdecken: Kommerziell, komisch, kryptisch – ob politische Botschaften, DADA oder klebende Alltagskultur: Was pickt, sagt einiges über eine Stadt aus. Wikipedia, die...