Nicht’bruck: 17

Was Nicht’bruck ist, steht in Nicht’bruck: 1.

Ort 17

Ich erkenne langsam, dass um mich herum jetzt alles anders ist. Triviales, eigentlich Alltägliches fesselt meinen Blick. Synaptische Verbindungen schließen sich, ich kann es wieder einmal spüren: das hier, ja, das gehört zu den Dingen, die mich weiter bringen. Ich habe den Planeten unter meinen Füßen wieder mal ein Stück zur Seite verdreht.

Niemand kommt an diesen Ort im Winter. Wir sind trotzdem da. Den Winter haben wir zurück gelassen, noch nicht wissend, dass er uns wenige Tage später einholen sollte. Die Nacht in einer verlassenen Siedlung auf einer Insel verbracht, verlassen auch von allen guten Geistern. Die Sicherung nach langer Suche gefunden, endlich Strom! Instantkaffee, über dem Tassenrand das Spiegelbild des fahlen Mondes im touchscreenglatten Meer. Neue synaptische Verbindungen, die ganze Zeit.

Auf der Suche nach Sommer. Überall die Schatten seiner Existenz, da eine um die Ecke huschende Ahnung, dort ein kurzes Gefühl von Wärme, ein Geräusch, eine Assoziation. Genug, um die Illusion zu erschaffen, die die Seele nährt.

Ich mache das Foto.

Ort 17

Ort 17

43.341777, 17.054389

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.