Tatort Stadion – Fußball und Diskriminierung

Fußball ist mehr als 22 Spieler, ein Ball und das Schiedsrichtergespann. Das Geschehen auf den Rängen und im Umfeld ist meist mindestens ebenso spannend. Doch gibt es hier durchaus auch unerfreuliche Entwicklungen und Nebengeräusche. Gerade deshalb soll die Ausstellung „Tatort Stadion“ mitsamt Rahmenprogramm auf die Problematik von Rassismus, Antisemitismus, Homophobie, Fremdenfeindlichkeit oder Sexismus im Fußball aufmerksam machen.

 

Aber auch die Themen Selbstbestimmte Fankultur sowie Gewalt in der Fanszene und der Umgang der „Offiziellen“ damit sollen im Rahmen der Ausstellung beleuchtet werden. 2001 wurde die Ausstellung „Tatort Stadion“ vom Bündnis Aktiver Fußballfans (BAFF) entwickelt und seitdem an fast zweihundert Orten in Deutschland gezeigt. Die Ausstellung leistete Pionierarbeit, indem sie Diskriminierung beim Fußball thematisiert. Nun wird sie erstmals vom Kulturkollektiv Contrapunkt in Österreich gezeigt.

 

Ein Rahmenprogramm rund um das Thema Fankultur rundet das Ganze ab. Die Eröffnung der Ausstellung ist am 25.11. in der Bäckerei mit zwei Gastvorträgen von Gabriel Kuhn zum Thema: „Tore schießen reicht nicht – Fußball und soziale Verantwortung im Fußball“ und Judith Götz wird über das Thema: „Haut´s die Juden eini – Das Verhältnis von Antisemitismus und Fußball in Österreich“ referieren. Weiters werden im Innsbrucker Programmkino Cinematograph die Filme „Maradonna by Kusturica“ am 1.12. und der Film „Offside“ von Jafar Panahi am 6.12. gezeigt. Der Kooperationspartner der Ausstellung Tatort Stadion, die Faninitiative Innsbruck, gestaltet am 2.12. selbst einen Abend in der Bäckerei. Hier wird einerseits das neue Fanprojekt der Faninitiative vorgestellt andererseits stehen Aktionen der Tivolinord Tribüne gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit im Vordergrund. Der Abschluss ist am 9.12. ebenfalls in der Bäckerei. Es wird eine Podiumsdiskussion zum Thema:„Fans und Repression – Fußball als Trainingsfeld für Überwachung und Kontrolle?“ mit Vertretern aus Fanszene, Fanarbeit, Polizei und Justiz geben. Abgerundet wird das ganze durch einen weiteren Vortrag von Gerd Dembowski über das „Elend der Männlichkeiten“ im Fußball.

 

Ausstellung “Tatort Stadion”

 

vom 25.11. 2011 – 10.12. 2011 in Die Bäckrei Kulturbackstube
Dreiheiligenstraße 21a, Innsbruck

Rahmen-Programm

 

25.11. 19 Uhr – Eröffung der Ausstellung
01.12. – “Maradonna by Kusturica” im Cinematograph
02.12. 19 Uhr – Abend der Faninitiative Innsbruck
06.12. 10:15 Uhr – Workshop der Faninitiative Innsbruck
06.12. – “Offside” im Cinematograph
09.12. – Abschlussveranstaltung

 

Links:

http://tatortstadion.blogsport.de/

http://contrapunkt.wordpress.com

http://jungle-world.com/artikel/2011/13/42934.html

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.