„Ich darf im Rathaus kein Picknick machen“ – Jugendliche MigrantInnen über Österreich

(c) innsbruck.info

(c) innsbruck.info

Der Verein Multikulturell bietet seit Oktober wieder Deutschkurse für Jugendliche im Alter von 15 bis 21 Jahren an. In einem gemeinsamen Schreibprojekt hatten die Jugendlichen die Möglichkeit, ihre Meinung über ihre neue Heimat Österreich auszudrücken:

 

Ich kann in Österreich eine Lehre machen.

Ich kann in Österreich nicht jemanden schlagen, weil das verboten ist.

Man soll eine Arbeit suchen, weil man Geld verdienen muss.

Ich darf Alkohol trinken, weil ich 17 Jahre alt bin.

Ich darf nicht zu spät in die Schule kommen, weil ich in der Schule immer pünktlich sein muss.

Ich muss Deutsch lernen, weil ich in Österreich wohne.

Ich muss nicht zur Uni gehen, wenn ich nicht weiter studieren will.

 Anesa

 

Ich finde Österreich gut, weil die Ältesten sagen: Wir können uns hier besser fühlen als zu Hause. Aber ansonsten mag ich es hier, denn die Schule ist kostenlos und es hilft mir, eine andere Kultur zu sehen und ihre Lebensweise zu verstehen. Ich finde den Blick der anderen auf mich schade, aber ich bin es gewöhnt.

Theresia

 

Ich darf im Rathaus kein Picknick machen, weil es die Stadtbeamten bei der Arbeit stört.

Ich kann in Österreich eine Ausbildung machen, weil ich Asylrecht bekommen habe.

Ich muss meine Haare nicht bedecken, weil es in Österreich keine Kleidungsvorschriften gibt.

Ich will in Österreich Krankenschwester werden, weil ich diesen Beruf mag.

Ich soll in Österreich Deutsch lernen, weil ich überall Deutsch sprechen muss.

Ich finde die Landschaft schön, weil es viel Wald, Berge und Sonne gibt.

Ich finde, in Österreich kochen manche Leute schlecht, weil sie keine Zeit haben.

Ich finde es schade, dass nicht alle Leute die Gesetze einhalten, weil manche Leute die Gesetze nicht mögen.

Ich finde gut, dass die Gesundheit kostenlos ist, weil manche Leute nicht genug Geld haben.

Kobra

 

Ich darf nicht in einem öffentlichen Gebäude rauchen, weil das ein Gesetz ist.

Ich darf ab 15 Jahren Moped fahren und ab 17 Auto fahren.

Wenn ich Arbeiter bin, kann ich 5 Wochen Urlaub im Jahr nehmen.

Wenn ich 14 Jahre alt bin, darf ich nicht Alkohol trinken.

Ich muss in Österreich Deutsch lernen, weil die deutsche Sprache in Österreich Grundsprache ist.

Ich will in der Uni weiter studieren, weil das mein Traum ist.

Ich will nicht arbeitslos werden, weil ich dann nicht leben kann.

Ich finde, dass die Verkehrsmittel in Österreich sehr gut sind, weil sie eigentlich genau pünktlich kommen.

Mohammad

 

 

Ich finde Österreich gut, weil die Menschen gut sind.

Ich möchte hier gerne einen Beruf lernen. Davor will ich gut Deutsch sprechen lernen.

In Österreich gefällt mir das Wetter nicht, weil mir oft zu kalt ist.

Ich finde es schade, dass es zu wenig Wohnungen hier gibt. Meine Freunde müssen lange suchen, bis sie eine Wohnung finden.

Mir gefallen die Berge und ich gehe gerne spazieren.

Leider darf ich nicht in die Schule gehen.

Ich hoffe, dass ich in Österreich bleiben kann.

Ich kann nicht nach Afghanistan zurückgehen, weil ich kein Moslem bin.

Ali Sina

 

Aktuell gibt es noch ein paar Restplätze für Jugendliche in der gerade eröffneten 2. Gruppe des Deutschkurses. Informationen und Kontakt:

Verein Multikulturell

0512/562929

office@migration.cc

Beitrag von BIRGIT HOHLBRUGGER

1 Antwort : “„Ich darf im Rathaus kein Picknick machen“ – Jugendliche MigrantInnen über Österreich”

  1. Michael sagt:

    Ein schönes Projekt, und sehr interessante Antworten. Die könnten glatt von jedem („einheimischen“ Jugendlichen (auch) stammen!

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.