DASEIN – freundinnen der kunst schenken Innsbruck einen Buchstaben

PASSAGEN –
Ein performativer Kunsttransport
 
Als Künstlerinnenkollektiv agieren die freundinnen der kunst vor allem in Linz und Oberösterreich.

In diesem Jahr wollen sie ihren Handlungsspielraum erweitern: sie brechen auf zu Kunstreisen, PASSAGEN, in denen sie sich, ganz ihrem bisherigen künstlerischen Konzept folgend, selbst inszenieren.

In einem vorhergehenden Projekt – einer Videoperformance –  beschäftigten sie sich mit dem Begriff des Daseins. Dafür schnitten sie aus 2m hohen Holzplatten die Buchstaben DASEIN und brachten sie oberhalb des Eingangs der leerstehenden abbruchbereiten alten Landesfrauenklinik in Linz an.

Nun ist zentraler und programmatischer Teil der Arbeit die Reise und der Transport dieses 6teiligen Buchstabenobjekts DASEIN. Diese schweren und sperrigen 2 m großen Buchstaben aus Holz werden an verschiedene Orte in Österreich verteilt. Jeweils ein Buchstabe des Objektes wird an sechs ausgewählte Kunstinstitutionen (Salzburg, Wien, Innsbruck, Hittisau/Vbg, Graz und Linz) als Kunstschenkung übergeben. Die ersten zwei Kunsttransporte erfolgten mit der Bahn, diesmal reisen die freundinnen der kunst mit dem „Kunsttransporter“.

Der erste Kunsttransport fand am 12. Mai 2017 nach Salzburg statt.

Der zweite am 8. Juni nach Wien:

Nun folgt der dritte nach Innsbruck. Am Vortag ist die Abreise im Atelier in Linz und am kommenden

Samstag 15.7.2017 um 11 Uhr

erfolgt die Übergabe an die Galerie artdepot Innsbruck / Maximilianstraße 3 / 6020 Innsbruck.

PASSAGEN deutet auf physikalische wie auch symbolische Übergangsprozesse hin, beide bezogen auf Künstlerinnen und Kunstwerk. Bewegung aber auch Grenzüberschreitung in der künstlerischen Praxis des Kollektives werden thematisiert.

Die freundinnen der kunst schleppen schweres Gepäck, sie mühen sich ab. So nebenbei (en passent) loten sie in PASSAGEN die Möglichkeiten aus, im öffentlichen Raum unkonventionell und unangepasst zu agieren.

Mit Ablauf und Inszenierung hinterfragen die freundinnen der kunst nicht nur die Spielregeln der Kunst und die Motivationen, die die unterschiedlichen Akteure und Akteurinnen des Kunstbetriebs antreiben, sondern auch deren wechselseitige Beziehungen.

Termine und die Reiseberichte werden auf der Homepage laufend aktualisiert.

www.freundinnenderkunst.at

 

Ankündigung: Barbara Tatschl

 

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.