Wir ALLE sind Stadt – Texte aus dem Integrationsbüro

Da das Integrationsbüro Innsbruck seit 2009 unter dem Motto „Wir ALLE sind Stadt“ in Innsbruck wirkt, haben wir ein paar TeilnehmerInnen unseres Deutsch-Lerncafés befragt, was sie über Innsbruck denken. Das Ergebnis sind folgende kurze Texte, in welchen sie sich als BewohnerInnen dieser Stadt vorstellen:

Ich bin 43 Jahre alt. Ich komme aus dem Sudan. Ich bin seit 9 Jahren in Österreich. Ich lese gern in der Freizeit, mache Sport und sehe fern. Ich mag Ruhe und ich mag nicht die vielen Fragen über mein Leben. Die Menschen in Innsbruck sind sehr nett, aber verschlossen. Ich wünsche mir in Innsbruck Integration mit vielen Menschen. Ich freue mich über Diskussionen mit Leuten. Die Natur in Innsbruck gefällt mir, der Winter gefällt mir nicht.

Ich heiße Ahmed und bin 31 Jahre alt. Ich komme aus dem Irak, aus Baghdad. Seit drei Jahren bin ich schon in Österreich. Wenn ich Freizeit habe, lerne ich gerne Leute kennen, fahre mit dem Fahrrad und schwimme gerne. Ich mag viele Sachen im Leben, aber ich finde schwierig darüber zu schreiben. Ich besuche das Deutsch-Lerncafé seit ungefähr 2 Jahren.
Die Menschen in Innsbruck sind oft nett und hilfsbereit. Innsbruck gefällt mir, weil es so ruhig ist. Mein Lieblingsort in Innsbruck ist der große Hofgarten, weil er sehr schön ist. Ich ärgere mich oft über den Stau in Innsbruck. Ich freue mich auf Weihnachten, weil dann viele Leute da sind, um zu feiern. Ich wünsche mir für Innsbruck eine gute, starke Wirtschaft und dass alle Menschen Freude haben!

Mein Name ist Nooragha, aber mein Spitzname im Deutsch-Lerncafé ist Lala. Ich bin 19 Jahre alt. Ich komme aus Afghanistan. Seit eineinhalb Jahren bin ich in Österreich und seit ungefähr 10 Monaten besuche ich das Deutsch-Lerncafé. Ich lese und mache Sport in der Freizeit. Ich rede gern mit Leuten. Ich mag keinen Krieg. Ich möchte in Innsbruck studieren. Ich freue mich auf Weihnachten, weil die Menschen einander Geschenke geben. Mir gefallen tirolerische Leute, weil sie so fleißig sind.

Mein Name ist Asaad. Ich bin 23 Jahre alt und komme aus dem Irak. Ich lebe seit 11 Monaten in Österreich. Wenn ich Freizeit habe lerne ich gerne Deutsch. Ich fahre gerne Auto, aber leider habe ich in Österreich kein Auto. Die Menschen in Innsbruck sind freundlich. In Innsbruck gefällt mir die Natur, aber den Schnee mag ich nicht. Mein Lieblingsort ist die Altstadt, weil dort so viele Leute spazieren.

Mein Name ist Sadat. Ich bin 19 Jahre alt und komme aus Afghanistan. Seit 2 Jahren bin ich in Österreich und seit 16 Monaten wohne ich in Innsbruck. In der Freizeit lese ich gerne und arbeite am Computer. Seit ungefähr 9 Monaten besuche ich das Deutsch-Lerncafe. Ich spaziere gerne und mag Frieden. Ich mag keinen Streit. In Innsbruck gefallen mir besonders die Berge, weil Innsbruck mit diesen Bergen schön aussieht. Die Menschen sind freundlich, aber ich wünsche mir mehr Toleranz.

Am Ende der Diskussion waren sich alle einig, dass Innsbruck eine sehr schöne Stadt ist, wenn da nicht die gemeinen Fahrraddiebe wären….

Die Texte wurden im Deutsch-Lerncafé auf Basis einer Diskussion über das Leben in Innsbruck erstellt, gemeinsam überarbeitet und korrigiert. Nähere Informationen über das Integrationsbüro Innsbruck und das Projekt Deutsch-Lerncafé unter http://www.integrationsbuero.at/pages/projekte/deutsch-lerncafe.php

 

1 Antwort : “Wir ALLE sind Stadt – Texte aus dem Integrationsbüro”

  1. Sónia Melo sagt:

    Ohja, das mit der Fahhradklauerei in Innsbruck nervt… 
    Gratuliere, sehr schöne Texte.
    Solltet ihr Lust auf eine Medien-und Schreibwerkstatt haben, wo viel geschrieben wird eben, kommt ihr Mittwoch um 16:30 in die Beratung des ÖIF Lieberstrasse ecke Müllerstrasse.
    Diese Woche schreiben wir eine unglaubliche Geschichte, mehr verrate ich nicht 😉
    Kontakt: 0680 20 44 349

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.