1

POLIZEIPFERDE? Rösser sind doch keine Bullen!

…von Herbert Kickls Steckenpferd(en):
Vor über 90 Jahren gab es bei einem Einsatz berittener Polizei in Wien 89 Tote und hunderte Verletze… Dennoch will FPÖ-Innminister Kickl wieder beritte Polizeistaffeln etablieren.
Keine Toten gabs natürlich letzten Freitag in Innsbruck, als knapp 30 Aktivist_Innen einen Flashmob gegen berittene Polizeieinheiten veranstalteten. Aktivist_Innen des VGT-Tirol und Vertreter_Innen verschiedenster Tierschutz-, Tierrechts- und Menschenrechtsgruppen sowie autonome Kulturschaffende galoppierten am Vorplatz vom Goldenen Dachl in Innsbruck auf (Kickls) Steckenpferden.
Das freche Statement zu den Plänen berittener Polizei sorgte für zustimmenden Applaus von vielen Passant_Innen! Danach galoppierte die Gruppe hinter ihrem Transparent mit der Aufschrift: „Polizeipferde? Rösser sind doch keine Bullen!“ durch die Maria-Thersienstrasse zur Annasäule.
Auf einem Pappschild war: „Kickls Steckenpferd(e)!“ zu lesen. Laut galoppierend umkreisten die Aktivist_Innen die Annasäule und boten so natürlich auch den unzähligen Tourist_Innen dort ein überaus willkommenes, wie auch durchaus kritisches Fotomotiv!
Dann galoppierten alleTeilnehmer_Innen in verschiedene Richtungen davon. „Nichts weiter als Kickls Steckenpferd, genau das zeigen wir mit dieser Aktion!“ so der Künstler & Aktivist Chris Moser über den Flashmob.
Alexandra M., Touristin aus Berlin, die den Flasmob zufällig miterlebte und viele Fotos davon aus ihrem Innsbruck-Urlaub mit nach Hause nimmt, erzählte von ihren Beobachtungen in Deutschland und meinte abschließend: „Polizeipferde, kenn ich, kannste knicken!“ – Kickls Steckenpferde knicken!
Einen schöneren Schlussatz könnte es kaum geben. Danke allen Mitwirkenden!
 

Gast

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.