0

Von Menschen und Büchern

Wie werden aus Manuskripten Bücher? Wie finden Autorinnen und Autoren zu Verlagen, wie finden Verlage zu AutorInnen? Und wie finden sie gemeinsam zu ihren Leserinnen und Lesern?

 

Wer sich für diese Fragen und noch mehr interessiert kann am Mittwoch, den 19. Oktober in der Haymon Buchhandlung mehr erfahren. Dort ist Daniela Seel, Verlegerin des jungen Verlags kookbooks, zu Gast und führt ein Gespräch mit Prof. Stefan Neuhaus.

 

Im Jahr 2003 gründete die Lyrikerin und Kritikerin Daniela Seel mit dem Künstler und Grafiker Andreas Töpfer den Verlag kookbooks. Gemäß dem Motto „Poesie als Lebensform“ liegt der Schwerpunkt des Verlags auf zeitgenössischer Prosa und Lyrik. kookbooks gilt seit Jahren als eine der feinsten Adressen im Literaturbetrieb.

 

Stefan Neuhaus, Universitätsprofessor für Germanistik in Innsbruck mit Schwerpunkt Literaturvermittlung und -kritik, lädt mehrmals im Jahr VerlegerInnen und AutorInnen zu einem Gespräch über die professionellen, ästhetischen und emotionalen Facetten ihrer Zusammenarbeit, über die Möglichkeiten einer fruchtbaren Autoren-Verleger-Beziehung und über die Bedingungen, unter denen Literaturvermittlung in der Gegenwart stattfindet.

 

 

Mittwoch, 19. Oktober 2011, 19 Uhr 

Buchhandlung Haymon

Sparkassenplatz 4 / Innsbruck

Links

kookbooks.de/

www.youtube.com/watch

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.