6

Es darf gelegen werden

hofgarten

Das Liegeverbot im Hofgarten ist Geschichte: Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter hat einen Pilotversuch gestartet, endlich darf auf den Rasenflächen im Hofgarten gelegen, gespielt und herzhaft gechillt werden. Schon 2006 hatte sich die damalige Gemeinderätin Karin Blum von der SPÖ dafür eingesetzt, die Liegeflächen freizugeben, aber trotz Unterstützung der Grünen änderte sich nichts am „Museum“ Hofgarten – dieser untersteht dem Landwirtschaftsministerium und ist damit eben Bundessache.

Dass sich nach mehreren Gemeinderatsanträgen und zivilgesellschaftlichem Engagement in Form zweier Flashmobs jetzt endlich die Vernunft durchgesetzt hat, ist ein tolles Zeichen: Demokratie ist oft langsam, manchmal auch frustrierend. Aber eines sollten wir nie vergessen: Die wahren Mächtigen sind wir, die Bevölkerung, – PolitikerInnen und ihre bürokratischen HelferInnen sind nur von uns angestellt. Wenn wir wissen, was wir wollen, können wir es auch gemeinsam durchsetzen!

Andreas Wiesinger

6 Comments

  1. Hoffen wir, dass die Bevölkerung das Angebot auch nützt und nicht missbraucht

    • typisch. gerade freut man sich darüber, verderbt ganz unten ein kommentar die gute stimmung. missbrauchen wäre meiner meinung nach diese flächen nicht gebrauchen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.