0

Vortrag und Diskussion: Überforderte PolitikerInnen?

Wohl kaum eine Berufsgruppe hat ein größeres Imageproblem als die PolitikerInnen. In der Postdemokratie sind sie kaum mehr als Kasperln, die ähnlich wie in den zahlreichen Castingshows gewählt werden, um sich dann zur Ergötzung des Publikums (bzw. Wahlvolks) abstrampeln zu dürfen.

 

Vortrag & Podiumsgespräch:
Ãœberforderte PolitikerInnen?
Zwischen Generationenkonflikt und Effizienzgebot

 

Datum: Di, 16. Oktober 2012, 19:30 Uhr
Ort: Haus der Begegnung, Rennweg 12

 

PolitikerInnen wollen und sollen es angeblich allen recht machen. Eben deshalb droht ihnen das Schicksal, zwischen Kompromissen und Heuchelei aufgerieben zu werden. Der Konflikt zwischen den wirtschaftlichen Interessen, aber auch der zwischen den Generationen, zwischen Energiebedarf und Umweltschutz und viele andere Gegensätze machen es nahezu unmöglich, einen eindeutigen „Volkswillen“ zu erkennen und effizient umzusetzen.

 

Die Politik wirkt – weil sie sich aber von dem Anspruch, es allen recht zu machen, nicht löst – orientierungslos und gelähmt. Ein Ausweg wäre die Einsicht und deren konsequente Umsetzung, dass angesichts der vielen Widersprüche die Politik Entscheidungen zu treffen hat, die niemals alle Interessen gleichermaßen zufrieden stellen können.
Referieren wird der bekannte Politologe Anton Pelinka. Er ist Professor für Politikwissenschaft und Nationalismusstudien an der Central European University in Budapest. Im Gespräch mit Mag.a Gabriele Starck, Journalistin der Tiroler Tageszeitung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.