5

Wieder da: Der Hafele in der Anichstraße

Wer heute durch die Anichstraße gegangen ist, könnte dieses Schild gesehen haben: „Wir sind wieder für Sie da. Fa. Hafele“.

In den letzten Jahren haben in der Innsbrucker Innenstadt einige Metzgereien zugesperrt. Unter anderem auch die Metzgerei Hafele in der Anichstraße. Jetzt ist sie, zwar nicht als Metzgerei, aber als Imbiss-Lokal wieder da. Besonders zu empfehlen: Die pikante Pfefferoni-Fleischkäs-Semmel.

Elli Sporer

5 Comments

  1. Schön, wenn man erleben darf, dass ein Familienbetrieb wiedereröffnet, schließt ja sonst immer alles. Ich weiß wo ich mir heute einen Kartoffelsalat kauf !!!!

  2. Yamiiiiiii Fleischkassemmerl Рsollen sich doch die K̦rndlfresser und Verzichtsakrobatinnen um ihre laktosefreien Eierschalenshakes streiten: I love Fleischkassemmerl mit Senf und Pfefferoni: nix wie hin!

    • Wie unsicher muss mann in seiner Existenz und Lebensweise eigentlich sein, dass mann in vorauseilender Aggressivität gleich beleidigend werden muss? Würstchen zu klein? Besser den geliebten (wöchentlichen, nicht täglichen) Fleischkas in der Vollkornsemmel genießen, das B12 hilft den Nerven.

      PS: Mögen es auch manche ÜberbringerInnen zu predigthaft verkünden, die Botschaft bleibt wahr: Ohne eine Änderung bestimmter Gewohnheiten fliegt uns dieser Planet um die Luft.

  3. Ui du bist aber schnell beleidigt – warum eigentlich? Aggressiv war mein Post nicht gemeint, sondern eher witzig. Interessant auch deine Sorge um mein Würstchen … das ist zwar tatsächlich mikroskopisch klein. Sexismus macht allerdings beiderlei Geschlechter ziemlich unsexy.

    • nachdem gourmand männlich ist im gegensatz zur gourmande-schlemmerin, liegen assoziationen zum armen würstchen tatsächlich nahe. werde mir in zukunft beide geschlechter aber einfach mitdenken.

      mag sein, dass ich die ironie der fresser und verzichterinnen nicht ganz erkannt habe. nachdem die fleischlobby in inseraten und artikeln derzeit ihre offensive vorantreibt und in posterkreisen auch viel gehör findet, bin ich auf derartige worte eventuell zu allergisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.