4

Verregneter Feiertagsmontag

Am verregneten Feiertagsmontag ging es zu einem kulturellen Ausflug durch Innsbruck. Zuerst das Tirol Panoptikum und die Kriegsverherrlichungen am Berg Isel, dann durch Wilten zum Volkskunstmuseum und zur Schwarzen Mander Kirche.

 Gleich am Berg Isel angekommen, trifft man schon auf einen Blick die beiden großen Budgetlöcher Tirols: Das Tirol Panorama und den Brennerbasistunnel.

 

Ich war wohl nicht der Einzige, der den verregneten Feiertagsmontag nutzte, um ins Museum zu gehen. Es staut am Berg Isel. Auch im Museum: Viele Menschen. Keine Audioguides mehr.

 

 Das Riesenrundgemälde ist an seinen Ursprung am Berg Isel angekommen. Schöner Ort, schönes Gebäude. Aber musste das so teuer sein? So teuer, dass man andere Kunst in Tirol wohl nicht mehr fördern kann. Und dann auch noch diese martialische Kriegsverherrlichung…

 

 

 Für Gott, Kaiser, Vaterland? Gibt´s doch alles nicht mehr?!

 

 

Kriegsverbrecher haben auch ihren Platz am Ehrenplatz des Landes Tirol.

 

Ja, für das Bierstindl gibt´s wohl kein Geld mehr…

 

 

Dafür wird das Jahr 1809 auch an manchen Wiltener Häusern hoch gefeiert.

 

 

 Flüchtlinge willkommen? Heute nicht mehr…

 

 

 … früher aber schon?! Zumindest an der Kirche.

 

…weiter durch den Kommunistischen Block Wiltens zum Volkskunstmuseum.

 

Ein wahrer Gedanke an der Wand des Volkskunstmuseums.

 

 

 Und ein etwas wirrer Beitrag von Bruder Willram, dem in Innsbruck immer noch eine Straße gewidmet ist. Bruder Willram war ein großer Kriegshetzer im 1. Weltkrieg. Warum ihm immer noch gehuldigt wird, weiß wohl heute niemand mehr.

Tobias Orischnig

4 Comments

    • Eigentlich war von Palfrader versprochen, dass die Willram-Tafel in der Hofkirche eine Erklärung bekommt, wie die da hingekommen ist und was sie bedeuten soll. Aber das war bisher ein leeres Versprechen…

       

      MfG

      Gebi Mair

      • … ja, Gebi, ich habe es auf deiner Homepage gesehen. Aber leider scheint da noch nichts draus geworden zu sein…

  1. diese bilder zeigen tiroler transit zwischen dem erbe der väter und der moderne und wie dieses bergvolk seine geschichte gestaltet und verwaltet. liegst dem erdteil du inmitten: pizza oder fritten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.