4

Mitreden statt drüberfahren!

Heute, am 11. Oktober 2012 ab 15 Uhr wird die Gemeinderatssitzung unterbrochen, um die BürgerInneninitiativen zum Thema Grassmayrkreuzung/Südringtunnel anzuhören. Dabei geht es um ein Projekt, das die Stadt schon lange beschäftigt und eine Zukunftsentscheidung bedeutet: Wollen wir den Südring weiter ausbauen oder gibt es Alternativen, um den Verkehr besser zu organisieren?

 

Der Widerstand aus der Bevölkerung gegen dieses Projekt, das für 40 Millionen Euro noch mehr Autoverkehr in die Innenstadt ziehen würde, ist inzwischen immens groß und die Chancen stehen gut, dass es fällt.

 

Vielleicht finden wir eine Alternative zu Blechlawinen und Abgasschwaden – statt die Kohle in den Ausbau zu stecken, könnte sie beispielsweise in den öffentlichen Nahverkehr fließen.

 

Komm heute um 15 Uhr in den Plenarsaal (6. Stock) des Neuen Rathauses (Maria-Theresien-Straße, Rathausgalerien) – auch Deine Meinung zählt.

4 Comments

  1. Auch da könnte Aktionismus (aus der Bevölkerung und bitte nicht das übliche Taferlzeug irgendwelcher ohnehin schon Stimmberechtigten) nicht schaden. Und ja; auch für mich leider zu kurzfristig.

  2. mein Eindruck: Etikettenschwindel – das Ganze ist längst ausgemacht, Ausbau kommt, wenn überhaupt geht es um Details – wollen wir wetten?

  3. Wie kommt man eigentlich im Internet zu Informationen bezüglich dieses Bauvorhabens? Pläne oder Modelle, damit man sich da ein Bild machen kann?

     

Schreibe einen Kommentar zu Herzog von Kummersbruck Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.