1

Gironcoli-Plastik vor dem Landestheater

Heute Vormittag wurde am Platz vor dem Landestheater eine Plastik des bekannten österreichischen Künstlers Bruno Gironcoli aufgestellt. Sie trägt den Namen „Die Ungeborene“ und war die titelgebende Figur in der großen Ausstellung des Künstlers im Museum für Angewandte Kunst in Wien 1997.

Sie zeigt in ihrer Ausführung die unverwechselbare Handschrift des Künstlers, dem es um existentielle Befindlichkeiten des Menschen, um Geburt und Tod, gegangen ist und stellt für mich ein beeindruckendes Beispiel für die Weiterentwicklung der Plastik in der österreichischen Nachkriegskunst dar.
Vorerst bleibt das Kunstwerk für einen Zeitraum von sechs Monaten an diesem Platz aufgestellt. Es ist zu hoffen, dass es von der Bevölkerung angenommen wird und vielleicht auch interessante Diskussionen auslöst.
http://www.galeriethoman.com/index.php?id=ausstellungen&tx_mhzartmanager_pi1[exhibitionid]=58

Helmut Schiestl

One Comment

  1. Eine wunderbare Plastik! Ich werd heute bei frühlingshaften Temperaturen mal eine „von allen Seiten abphotographieren Aktion“ starten. Was ich nur zahlreichen anderen Menschen empfehlen kann, denn Gironcoli entdecken zu dürfen und seine Werke aus der Nähe zu betrachten ist schon etwas ganz Besonderes.

Schreibe einen Kommentar zu Vici Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.