1

Geschichte wird gemacht

Geschichte ist nicht nur einfach Vergangenheit, sondern das Ergebnis von Ereignissen und Entscheidungen. Wollen wir unsere eigene Gegenwart begreifen, müssen wir diese historischen Entwicklungen nachvollziehen.

 

Auch in Innsbruck begegnet uns Geschichte auf Schritt und Tritt. Es ist ein langer Weg vom römischen Feldlager Veldidena bis zu Kaiser Maximilian, der sogar mit dem Gedanken spielte, Innsbruck zur Reichshauptstadt zu erheben. Im 20. Jahrhundert brachten zwei Weltkriege Elend und Zerstörung, in der zweiten Hälfte prägten vor allem die beiden Olympischen Winterspiele 1964 und 1976 das Stadtbild.

 

Wir alle sind Teil der Geschichte, auch wenn uns das nicht immer bewusst ist. Aber wie wir heute leben, welche Entscheidungen wir treffen und welche wir unterlassen – all das ist ausschlaggebend für unsere persönliche Seite im Geschichtsbuch.

 

Auf Facebook werden im Profil „Schwarz Weiß“ laufend historische Stadtaufnahmen von Innsbruck veröffentlicht; auch die hier veröffentlichten Aufnahmen stammen von dieser Seite. Diese Fotos zeigen, wie tiefgreifend sich das Stadtbild gerade im letzten Jahrhundert gewandelt hat: Von einer Kleinstadt mit umgebenden Dörfern – Pradl wurde erst 1904 eingemeindet, Amras blieb bis 1938 eigenständig – zum geschlossenen urbanen Siedlungsraum.

 

Innsbruck hat sich seit 1945 entscheidend verändert und gerade in den letzten Jahren sind weitere Wahrzeichen (wie die Sprungschanze oder die neue Hungerburgbahn) hinzugekommen. Auch die moderne Architektur spiegelt die Geschichte des frühen 21. Jahrhunderts: Was wird von unserer Zeit einst Zeugnis geben, wie wird sich die Stadt in Zukunft gestalten?

 

In unregelmäßiger Folge möchte ich hier über historische Ereignisse und Entwicklungen bloggen. Die Geschichte ist vielleicht unsere wichtigste Lehrerin und ihr Grundsatz bewahrt immer Gültigkeit: „Wie es ist, bleibt es nicht“ (Bertolt Brecht).

 

Link zum Profil von Schwarz Weiß




Andreas Wiesinger

One Comment

Schreibe einen Kommentar zu Stadtbekannte Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.