1

Erste Tiroler Bildungsenquete zur schulischen Integration

Aufgrund der aktuellen Diskussionen rund um die Zukunft der Sonderschulen und die Umsetzung eines österreichweiten, inklusiven Bildungswesens veranstaltet das Land Tirol am Donnerstag, den 22. März 2012, die erste Tiroler Bildungsenquete zur schulischen Integration.

 

Auf dem Weg zu einer Schule für alle?

Über aktuelle Entwicklungen in der Integrationspädagogik und die Zukunft der Sonderschulen referieren und diskutieren Bildungslandesrätin Beate Palfrader, Landesschulratspräsident Hans Lintner, der Landesschulinspektor für Sonderpädagogik Josef Federspiel, Marianne Hengl, Obfrau des Vereines „RollOn“ zur Förderung körperbehinderter Menschen, Volker Schönwiese vom Institut für Erziehungswissenschaften der Universität Innsbruck, Wolfgang Begus, Obmann von „Integration Tirol“, Marianne Schulze, Vorsitzende des Monitoringausschusses zur Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen, Roland Astl vom Sonderpädagogischen Zentrum Reutte und Peter Lanser vom Sonderpädagogischen Zentrum Zams.  

Die Enquete findet von 09.00 Uhr bis circa 14.00 Uhr im Innsbrucker Landhaus 1 (Großer Saal) statt und ist für alle Interessierten öffentlich zugänglich. Fragen und eine Diskussionsbeteiligung sind willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen:

http://www.tirol.gv.at/presse/termine/bildungsenquete/

Isabella Krainer

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.