0

Am Berliner Dancefloor lesen

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Die Szene liest“, des Kulturvereins Contrapunkt geht es am 25. Okt. in Kooperation mit und vor allem in den Tante Emma Club. Tobias Rapp liest zum Thema Berliner Clubkultur aus seinem Buch „Lost and Sound – Berlin, Techno und Easyjetset“. Musikalisch unterstützt wird er live von Dj Metope. Seines Zeichens Gründer des Berliner Labels Areal Records. Einen Tag zuvor gibt es passend zum Thema, den Film „Bar 25 – Tage ausserhalb der Zeit“, einen Film über den legendären Berliner Club.

Berlin gilt als Mekka der Technobewegung mit all seinen Facetten: Kommerz, Underground, Drogenkonsum, Tourismus und Gentrifizierung. Durch drei verschiedene Kunstformen: Film, Literatur und Musik nähert sich das Kollektiv Kontrapunkt in Kooperation mit der Tante Emma diesen Thema.

Tobias Rapp, Popredakteur des Nachrichtenmagazins Spiegel und Autor des Buchs “Lost and Sound” liest und spricht über den Berliner Techno- Underground, über die Kultur und Gentrifizierung sowie über die ewige Schönheit der gerade 4/4-Bassdrum. Denn laut Rapp waren elektronische Musik und die nächtliche Subkultur des Ausgehens – jenseits von sozialen Utopien und Loveparade – nie kreativer und interessanter als heute. Und nie so an einem Ort konzentriert wie in Berlin. Die Veranstaltung (Beginn 20:30) findet in einem für eine Lesung unüblichen Ort, den Tante Emma Club, statt.

Außerdem gibt es einen LIVE Support durch den Berliner Ausnahme DJ und Producer sowie Label Gründer von Areal Records: Metope (Areal Records Berlin/ IRR/ Beachcoma), Er präsentiert sein Neues Album “Black Beauty”. „Metopes Lieder wirken manchmal als würden sie ihr digitales Dasein in etwas Lebendiges verwandeln wollen. Unfähig dieses zu erreichen versuchen sie sich vorzustellen wie das ist indem sie Bitreduzierungs-Prozesse zur Simulation halb vergessener Gedanken benutzten“. Local Support gibt es Asumi (Tyrolean Dynamite), Kevin Ohner und natürlich den Tanten.

Passend zur Thematik gibt es als weiteres Highlight einen Tag zuvor im  Leokino (21:00) den Film „Bar 25 – Der Film“, eine Dokumentation über den ehemaligen Kultclub in Berlin, der Opfer der Berliner Stadtplanung wurde.

 

Munisch Bharat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.