1

SPRACHSALZ 2013

Klopft der Herbst an die Tür, ist Sprachsalz-Zeit. Auch dieses Jahr warten die Internationalen Literaturtage in Hall von 13. bis 15. September 2013 mit eindrucksvollen Begegnungen und besonderen literarischen Empfehlungen auf.

Bei freiem Eintritt werden in einzigartiger Atmosphäre österreichische AutorInnen wie Markus Köhle, Michael Stavaric, Waltraud HaasMatthias Mander oder Hanno Millesi und internationale Erzähler wie Hernán Rosino und Alan Kaufmann zu erleben sein.


Auch Lyrik wird mit der deutsch-türkischen Dichterin Zehra Çirak, dem Leipziger Autor  Andre Rudolph sowie dem New Yorker Dichter und Romancier Alan Kaufmann nicht zu kurz kommen. Beim großen Sprachsalz-Fest am Samstag Abend verspricht u.a. Kleist-Preisträger Max Goldt Amüsant-Bösartiges.


Ebenso sind heuer starke weibliche Stimmen der zeitgenössischen Schweizer Literatur zu Gast: Anne Cunéo erzählt in ihrem Roman „Schon geht die Welt in Flammen auf“ die Geschichte einer Faust-Aufführung von 1940 und Bettina Spoerri stellt ihren aufwühlenden Debütroman „Konzert für die Unerschrockenen“ vor. Ulrike Ulrich vermag es Geschichten zu erzählen, die auch nach dem Lesen oder Hören noch weiter rascheln und rieseln. Freuen kann man sich außerdem auf die slowakisch-schweizerische Schriftstellerin Irena Brezná und ihr schonungslos erzähltes Buch „Die undankbare Fremde“ und die soeben für ihr Gesamtwerk mit dem Schweizer Literaturpreis ausgezeichnete Grand Dame Erica Pedretti.
 
Der Sprachsalz-Club lädt außerdem wieder zu Lesungen mit anregenden Hintergrundgesprächen: Im Anschluss an die Lesung von Alan Kaufman am Freitagabend spricht Norbert Gstrein mit dem amerikanischen Schriftsteller über dessen Texte und die Poetik des autobiographischen Schreibens. Am Samstag ist Anne Cunéo im Gespräch mit Toni Zwyssig zu erleben und am Sonntag leitet Martin Sailer ein Gespräch mit Erica Pedretti.
 
Wie jedes Jahr wird auch heuer die „Überraschungslesung“ ein besonderes Highlight und den Abschluss des Festivals bilden. Nach AutorInnen wie Herta Müller oder Peter Bichsel in den vergangenen Jahren darf man auch diesmal gespannt sein. Aufgrund des zu erwartenden Ansturms werden heuer dafür Platzkarten ausgegeben, erhältlich im Festivalbüro.
 
Im Vorfeld werden im Rahmen des Festivals Literaturwerkstätten für Erwachsene und Jugendliche angeboten.

Weitere Infos zum Festival unter
www.sprachsalz.com

Anja Larch

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.