5

Silvester: To Schi Schi or not to Schi Schi foan?

schischiEs gibt Jahre, die sind so grausam, dass man am Silvestertag aufatmet und nur hoffen kann, dass das nächste besser wird und man sich sagt: „Gott sei Dank ist dieses Jahr endlich vorbei und hoffentlich wird das nächste besser“. Silvester gibt einem auch die Gelegenheit mit Dingen, die vielleicht nicht so toll gelaufen sind, ein wenig abzuschließen.

Wenn das Jahr jedoch im Großen und Ganzen rund gelaufen ist, dann blickt man auch ein wenig wehmütig zurück und denkt sich: „Hoffentlich wird das nächste Jahr auch annähernd so gut wie dieses“ und „Hoffentlich bahnt sich für das nächste Jahr nicht jetzt schon eine Katastrophe an“. Silvester kann man lieben und hassen.

Aber was macht man denn so an diesem Abend? Daheim gemütlich feiern, sich den Bauch voll schlagen und was trinken? Nachtrodeln gehen und auf der Hütte was trinken? Oder in die Stadt gehen, sich in die Menschenmenge werfen und was trinken? Sich das Feuerwerk anschauen, was trinken, oder selbst ein Feuerwerk produzieren und was trinken?

Auf jeden Fall ist Silvester die Party in Innsbruck, wo man so viele herumtorkelnde Leute in der Innsbrucker Innenstadt antrifft, wie sonst nie und ich habe so den Eindruck, dass viele ein wenig zwanghaft gut auflegt sind oder halt betrunken.
Na ja, egal.
Ich werde es auf jeden Fall so halten, dass ich mir zuerst den Bauch voll schlage, dann das Feuerwerk anschaue und dann auf eine tolle Silvesterparty gehe, um mir das letzte Jahr vom Leib zu tanzen und das nächste in meinen Leib hineinzutanzen, nämlich: Auf die diesjährige schischilvesterparty!
Die ersten schischilvesterparties fanden im Saal der alten Breinösslbühne im alten Hotel Breinössl in der Maria-Theresien-Straße statt, das es so nicht mehr gibt. Dabei war es dort so fein und gemütlich, mit der Aushöhlung des Hotel Breinössl ist ein großes Kapitel der alten Innsbrucker Breinösslbühne leider endgültig zu Ende gegangen. Mit der neuen Breinössl Bühne sieht es aktuell so aus: http://www.neuebreinoesslbuehne.at/
Dieses Jahr findet schischi an einem anderen Ort statt, anbei die Info und ein kleiner Spruch vom Veranstalter, der einem vielleicht ein wenig über die Silvesterdepression hinweghilft?
it startet with a kiss (hot chocolate)
the only way is up (yazz)
drah di net um (falco)
Atlantis is calling sos for love..(dieter bohlen)
this year, to save me from tears, i’ll give it to someone special !!! (wham)
get lucky (daft punk)

Turnsaalaquarium :Djs Un DosTresa & Baumann
Kinderzimmer: Dj Adi San , Brttrkllr live
Franz Fischer Str.8, Innsbruck/Wilten. ehemaliger Kindergarten Über M-Preis, Mi 00:15
Einen guten Rutsch an euch alle!!!!

Barbara Tatschl

5 Comments

  1. all jenen die aufgrund der trinkenden menschenmassen arbeiten müssen sage ich nur kopf hoch. das neue jahr wird bestimmt besser, wie immer.
    alles wird gut!

  2. Vermutlich Caroline Hjelt (li) und Aino Jawo (re), also „Icona Pop“.
    „I don’t care, I love it“ ist Text aus „I love it“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.