3

Progressive Rock vom Feinsten – DRIVEBY aus Kramsach

Die Tiroler Musikszene hat einiges zu bieten. Die Kramsacher Progressive Rockband Driveby ist jedenfalls eine Band, die weitaus tiefer geht als nur unter die Haut. Mit ihren melodischen und dynamischen Songs, die in ihrer Länge zwischen circa zwei und dreizehn Minuten variieren, treffen die vier Jungs von Driveby den wunden Punkt der menschlichen Existenz, den inneren Zwist eines jeden Menschen, der sich zwischen den Extremen von Chaos und Ordnung bewegt.

Die Band
Driveby besteht aus Andreas (Drums), Christian (Bass), Philipp (Gitarre/Glockenspiel) und Johannes (Piano, Gitarre). Zu den Bands und Musikern, die Einfluss auf die Musik der vier Tiroler haben, zählen u.a. Thrice, Tool, Oceansize, Johann Sebastian Bach und Frederik Chopin, The Ocean und Radiohead.

Für sie ist Musik eine Möglichkeit Gefühle auszudrücken und zu experimentieren. Dabei ist ihnen klar, dass sie damit nicht unbedingt weltberühmt werden. Aber dass sie all das der Musik Willen tun und nicht um reich und berühmt zu werden, ist eine Qualität, die vielen Bands heutzutage abzugehen scheint.

Die Musik
Die Musik, die Driveby macht, gibt dem/der MusikliebhaberIn all das, was andere Bands vermissen lassen. Tiefe, Komplexität, Variantenreichtum und Wechsel fordern den/die HörerIn heraus genauer hinzuhören, wenn sie/er die Lieder in ihrer Gänze erfassen will. Meine Erfahrung ist, dass Driveby’s Musik aber auch wunderbar bei kreativen Arbeiten (wie dem Schreiben von Blogeinträgen…) funktioniert.

Das Album „aSymmetry“
Auf dem Doppelalbum (released 12. Mai 2013) befinden sich 10 Tracks auf CD1. Die Lieder sind durch den Titel des Albums thematisch miteinander verbunden, verfolgen aber keine gemeinsame Storyline. Auf CD2 finden sich 12 Remixe von JARO, Dead Battery und Deep in Thought. Dabei wurden die Lieder nicht einfach nur geremixt, sondern die Stimmung des Originals möglichst beibehalten.

Über driveby.bandcamp.com kann das Doppelalbum entweder als Download oder als Doppel CD Digipack geordert werden. Zu der physischen CD kommt ein 16-seitiges Booklet mit Scanfeldern, die zu den Kunstprojekten der einzelnen Lieder führen.

Mehr als nur Musik
Zu den 10 Tracks auf CD1 haben sieben verschiedene Künstler Kunstwerke geschaffen, die die Atmosphäre der Lieder jenseits der Musik visualisieren. Die Kunstwerke reichen von Zeichnungen und Malerei bis hin zu Plastiken und Poesie. In den Kunstwerken spiegeln sich die Assoziationen, Gedanken und Gefühle, die durch die Lieder ausgelöst wurden.

Wer sich also etwas intensiver mit der Musik und den Kunstprojekten auseinandersetzt, wird mehr sehen als nur Progressiven Rock. Was Johannes in seiner Projektbeschreibung zu dem Titel „My Master“ (bestehend aus drei verschiedenen Tracks) über unsere Mitmenschen schrieb, lässt sich vermutlich auch über die Musik von Driveby sagen:

„Everyone of us has these hidden layers, these depths that shape who we really are. And hopefully in the same way, we all have those more or less hidden believes, hopes and impulses that keep us going.”

Und da die Jungs das alles viel besser selber beschreiben können, besucht am besten ihre Seite http://www.driveby.at und liket die Band auf Facebook.

[video:http://youtu.be/hXO6xwqC-wk]

Meine persönliche, rein subjektive Empfehlung? Der Titel „Stray me“ mit dem das Leben ausgezeichnet beschreibenden Text:

„We’re not here to be exploited,
No-one signed up for your self-enslavement
Who told you silence is consent?
And concession a right to oppress?
Where is human dignity in your dismissive looks?
And where is a place for weakness
In this world freezing to death
While it is burning down.”

Text: JENNY LWC

Photo Credit: Dominik Tendl
 

3 Comments

  1. … also ich kannte diese Band noch nicht, bin aber nach kurzem Reinhören schon sehr angetan. Sind die live zu hören in nächster Zeit? 

    • Es freut mich, dass dir die Band gefällt! 

      Leider stehen in nächster Zeit keine Livetermine an. Auf ihrer Internetseite und bei Facebook wird es aber sicher Infos geben, sobald was ansteht!

Schreibe einen Kommentar zu Jenny Lwc Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.