2

ProvInnsbruck.at – das digitale Stadtgeflüster wird 2!

Vor genau zwei Jahren, am 12. Dezember 2010, ging provInnsbruck.at mit einer Handvoll Artikel, vielen Plänen und kühnen Visionen online. Nach zwei Jahren hat sich unser Stadtblog zu einem unabhängigen Medium für Innsbruck und Umgebung gemausert.

 

Exakt 1.063 Artikel und 3.072 Kommentare wurden veröffentlicht, häufig wurden Themen unserer Beiträge auch von Zeitungen und Zeitschriften aufgegriffen. Während des Innsbrucker Gemeinderatswahlkampfs waren wir das einzige Medium, das alle BürgermeisterkandidatInnen ausführlich interviewte. Wir baten sie „vor den Föhn“ und konfrontierten sie mit Fragen, die andere nicht zu stellen wagten. Die Interviews, die auch auf YouTube veröffentlicht wurden, waren für viele eine echte Entscheidungshilfe.

 

Geföhnt euch dran!
Bis heute ist provi, wie wir es liebevoll nennen, zur Gänze werbefrei – das ist auch für unabhängige Medien längst nicht mehr selbstverständlich. Eine Projektförderung durch die stadt_potenziale 2012 ermöglicht es uns, in den Innsbrucker Stadtteilen aktiv zu werden. Wir sind immer auf der Suche nach Themen und freuen uns über alle, die mitbloggen und uns Informationen und Ankündigungen zukommen lassen. ProvInnsbruck definiert sich als Community-Blog, der allen offen steht, die Innsbruck zum Thema machen wollen.

 

Ohne die vielen Freiwilligen, kreativen Köpfe und UnterstützerInnen im Hintergrund wäre unser Blog niemals so erfolgreich geworden. Im Mittelpunkt steht allerdings Ihr, unsere Leserinnen und Leser: Für Euch bloggen wir die Stadt und machen zum Thema, was andere übersehen oder gar verschweigen möchten. Auch wenn wir nicht „Everybody’s Darling“ sind oder sein wollen: Wir sind gekommen, um zu bleiben – geföhnt Euch dran!

 

Als kleines Dankeschön für alle AutorInnen, LeserInnen und UnterstützerInnen werden wir am 18. Jänner ein Geburtstagsfest in der Bäckerei steigen lassen – weitere Infos folgen!

 

Für die Redaktion: Andreas Wiesinger

Redaktion

2 Comments

  1. Endlich hab ich auch einmal Redefreiheit und kann meine Gedanken vor breitem Publikum anbringen (ist nicht so einfach, wenn man älter ist). Ich wünsche Euch noch viel Erfolg und kann Euch versichern, dass ich in meinem Bekanntenkreis von Euch erzähle. Es ist echt eine tolle Sache, weiter so.

Schreibe einen Kommentar zu alles Gute! Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.