1

Philosophische Café: Esoterik 2.0

Das Philosophische Café ist seit über 15 Jahren eine Institution für die vorurteilsfreie, lebendige Auseinandersetzung mit Fragestellungen aus ganz unterschiedlichen philosophischen, politischen und gesellschaftlichen Bereichen.

Das aktuelle Thema Esoterik 2.0 verspricht eine spannende Diskussion. Nachdem die traditionellen Religionen in den letzten Jahrzehnten zumindest in den Industriestaaten massiv an Einfluss eingebüßt haben, boomen Literatur, Seminare und Institutionen mit spirituellen Inhalten.

Da ich jahrelang in einer WG gelebt habe, wo ich von schamanischen Trommeln geweckt und mit vedischen Räucherstäbchen beglückt wurde, sehe ich das Ganze eher entspannt. Von mir aus sollen sich die lieben Shantis von negativer Energie reinigen und eine Portion Lichtnahrung jausnen: Gefährlich wird Glaube allerdings, wenn er als einzige „Wahrheit“  gepriesen wird und wer mich (egal, womit) missionieren will, muss sich eben meinen heidnischen Humor gefallen lassen.

Donnerstag, 10. Oktober 2013
18:00-20:00 Uhr in der Bäckerei (Dreiheiligenstraße 21a)

Esoterik 2.0
Mag. Johannes Fischler, Psychologe und Autor des Buches „New Cage. Esoterik 2.0. Wie sie die Köpfe leert und die Kassen füllt“. 

Andreas Wiesinger

One Comment

  1.  Ganz so entspannt sehe ich es nicht, wenn mit der Gläubigkeit der Menschen viel Geld gemacht wird. Johannes Fischler zeigt in seinem Buch ja sehr gut, dass hinter der Esoterik 0.2. eine ganz Industrie steckt, die den Leuten viel Geld aus der Tasche zieht. Im Bestattungsbereich bin ich konfrontiert mit dem Thema "Jenseitskontakte durch Medien", was da läuft ist ungeheuerlich! Jedenfalls lohnt sich der Besuch des Philosophischen Cafes heute ganz sicher!

Schreibe einen Kommentar zu christine pernlochner-kügler Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.