2

Ostergedicht

Und nichts geschieht und der Osterhase
Morgen bringt dir schöne Gaben und
der Liebe leichte Wellen beben im
seismischen Wind und lachen das
osterfreie Lachen: Der Tod ist ein
kleiner nur und das Nichts in seiner
tiefen Unferfrorenheit nur ein
langes Schweigen

 

Helmut Schiestl

2 Comments

  1. ich bin die auferstehung und gab mein leben für eure schuld

    ans kreuz genagelt

    von den gerächern

    zur schau gestellt

    aus der welt gefehlt

     

    vater, warum hast du mich verlassen

     

    ein mensch namens jesus

    viele berufen sich auf ihn

    menschensohn

    wir sehen dich

    jeden tag

     

    dies ist unser leben

    der zeit entlehnt

    ent/stehen

    ver/gehen

    was bleibt ist die ewigkeit

    die auferstehung 

    und das licht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.