0

Mei´ Umfrag is ned deppat!

„Willi liegt bei Umfrage in Führung“ titelt die TT dienstags in ihrem Lokalteil nicht nur stilistisch fragwürdig. Anscheinend werden österreichische Medien vor allem durch Erfahrung immer dümmer – es ist allerdings eher unwahrscheinlich, dass Sabine Beinschab oder andere Unschuldsvermutete damit aktuell etwas zu tun haben.

Die Umfrage, welche der Zeitung „in Teilen“ vorliegt, sieht Amtsinhaber Georg Willi und die Grünen wenig überraschend komfortabel in Führung – sonst hätten diese die von ihnen selbst beauftragte Umfrage wohl kaum veröffentlicht. Angesichts einer Schwankungsbreite von 4,3 Prozent und einem bekanntlich besonders volantilen Wahlvolk ist das Ergebnis je nach politischem Standpunkt ein Wunsch- oder Wahnbild im Ungewissen.

Bekanntlich hat sich Österreich – gemeint ist sowohl das Land als auch das gleichnamige Blatt – mit Umfragen wohl endgültig zur internationalen Lachnummer gemacht. Der Innsbrucker Gemeinderat ist politisch keine Insel, sondern eine Bühne mancher populistischer Irrläufer und allzu oft eine mehr als peinliche Provinzposse. Wenn sich das nicht grundlegend ändert, wage ich die Prognose einer Wahlbeteiligung an der nächsten Gemeideratswahl von weit unter 50 Prozent.

Andreas Wiesinger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.