0

Lesung: getaktet in herzstärkender fremde

Christoph W. Bauer ist der wohl bekannteste zeitgenössische Dichter in Innsbruck, er hat neben mehreren Lyrikbände auch Romane, Hörspiele und Theaterstücke veröffentlicht. Seine Gedichte verbinden auf wundersame und sprachmächtige Weise verschiedener Sprachebenen und Register – selbstgewähltes Motto: „poetry is a punkrocker“.

 

Poesie und Punk, Catull und die Toten Hosen – zwischen diesen nur auf den ersten Blick widersprüchlichen Polen eröffnet Christoph W. Bauer das Feld für seinen neuen Lyrikzyklus. Die besten seiner Gedichte wirken wie verbale Stromschläge, die Wortfelder durcheinander wirbeln und die Sprache selbst revitalisieren.

 

Heute liest Christoph W. Bauer Gedichte aus seinen zuletzt bei Haymon erschienenen Bänden: „getaktet in herzstärkender fremde“ und „mein lieben mein hassen mein mittendrin du“. Außerdem wird Bauer eine bislang unveröffentlichte Erzählung vortragen.

 

Buchhandlung Haymon, Sparkassenplatz 4, Innsbruck

Beginn: Donnerstag, 8. November

um 19.00 Uhr

 

Einführung von Dorothea Zanon (Lektorin im Haymon Verlag)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.