0

„Flucht im Blick“ am Langen Tag der Flucht

Bild_unhcr

Heuer bereits zum dritten Mal organisiert UNHCR – das Flüchtlingshochkommissariat der Vereinten Nationen – den „Langen Tag der Flucht“. In ganz Österreich laden eine Vielzahl an Veranstaltungen rund um die Themen Flucht und Asyl zum Mitmachen, Zuhören, Diskutieren, Zusehen und Feiern ein.

In Innsbruck organisieren der Diakonie Flüchtlingsdienst, das Haus der Begegnung, die Fachabteilung „unbegleitete minderjährige Flüchtlinge“ der Abteilung Kinder- und Jugendhilfe des Landes Tirol, Fluchtpunkt, die Plattform Rechtsberatung – FÜR MENSCHEN RECHTE gemeinsam mit geflüchteten Menschen ein Begegnungstreffen in der Kulturbackstube Bäckerei.

Das Begegnungstreffen steht im Zeichen von Flucht und Kunst. Es werden unter anderem Fotografien, Kunstwerke und eine Installation von Mamadou Ba, KünstlerInnen von shawarts, Tamim Photographer und weiteren KünstlerInnen ausgestellt. Die Kunstwerke laden dazu ein die Themen Flucht und Asyl aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten und zudem sowohl mit VertreterInnen von Flüchtlingseinrichtungen als auch mit den KünstlerInnen in Kontakt und Interaktion zu treten.

 

„Flucht im Blick“ am Langen Tag der Flucht

am 26. September von 13:00 – 17:00 in der Bäckerei Kulturbackstube. Eintritt: frei

Weitere Informationen zur Veranstaltung findet ihr unter auf der Website der Plattform Rechtsberatung und in Facebook

Text: Katharina Lang

Gast

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.