1

Dominik Plangger live im Treibhaus

plangger

Manchen kennen ihn bereits, vielen fehlt noch die Begegnung mit ihm: Gleich zweimal gibt es diese Woche die Gelegenheit, den Südtiroler Liedermacher Dominik Plangger live in Innsbruck zu erleben. Zum ersten Mal tritt er heute am 12.03. um 20:30 Uhr im Treibhaus (Angerzellgasse 8) auf – auf ausdrückliche Empfehlung von niemand Geringeren als Konstantin Wecker.

Bereits drei Alben hat Dominik Plangger veröffentlicht und taucht regelmäßig in den Liederbestenlisten auf. Heuer zum fünften Mal steht er beim legendären „Songs an einem Sommerabend“ im Kloster Banz auf der Bühne, Seite an Seite mit Größen wie Reinhard Mey und Hannes Wader. Als deutschsprachiger Songwriter ist Plangger präzise, geerdet und lebendig, ohne in Allgemeinplätze zu verfallen. Aber auch als Interpret von vielschichtigen Country/Folk-Klassikern von Hank Williams und Townes van Zandt überzeugt Plangger.

„Dominik Plangger ist ein Künstler, der etwas zu sagen hat“ heißt es auf der Homepage seiner Agentur. Von daher ist für ihn auch selbstverständlich, politische Themen zu pflegen und deutlich gegen Krieg, Rassismus und Ewiggestriges die Stimme zu erheben. Soist es sicher auch keine Überraschung, dass Dominik Plangger diesen Samstag, 15.03., im Tanzhaus Vierundeinzig, Haller Str. 41, auch bei der Solidaritätsparty des Bündnisses „Innsbruck gegen Faschismus“ auftritt. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr.

Die Arbeit dieser Vernetzung, die sich gegen das Treffen der einschlägig bekannten „Deutschen Burschenschaft“ letzten Herbst in Innsbruck gebildet hat, zu würdigen und ihr Engagement gegen Rassismus und braune Tendenzen weiter zu fördern, ist für Dominik Plangger selbstverständlich. Innsbruck sind offene Ohren für Dominik Plangger zu wünschen – und ihm bei beiden Auftritten ein hoffentlich volles und sicherlich begeistertes Haus.

 

Matthias B. Lauer

Gast

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.