0

Wünsche für das neue Jahr

Die Weihnachtsfeiertage sind vorbei und der Jahreswechsel steht schon vor der Tür. Höchste Zeit ein paar Wünsche für 2011 an Innsbruck zu formulieren:
Intelligente stadtplanerische Einfälle
Nachhaltige Förderung sozialer Projekte
Nächtliche Öffnungszeiten aller Gastgärten bis mindestens 24:00 Uhr
Senkung von Mietpreisen in der Innenstadt
Berg Isel Museum ohne verklärenden Hofer-Kitsch und „Heldenverehrung“
Randvolle Budgets zur Armutsbekämpfung
Universitätsstadt ernst nehmen mit entsprechenden erschwinglichen Preisen in der Gastronomie
Charismatische neue Gesichter in der Stadtpolitik
Komfortable Sitzgelegenheiten ohne Konsumzwang in den Haupt- und Prachtstraßen
In diesem Sinne: Auf ein gutes neues Jahr in der Hauptstadt!

 

Martin Varano

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.