Unterricht in Machtfragen

Das BogenTheater im Viaduktbogen 32 hat sich mit großem Theater auf kleinem Raum bereits einen Namen gemacht. Die Unterrichtsstunde von Eugène Ionesco verspricht nicht nur einen kurzweiligen Theaterabend, sondern zeigt – wenngleich ironisch verfremdet – die dunkelsten Seiten der schwarzen Pädagogik.

 

Ein Professor empfängt seine neue Studentin zum Privatunterricht. Das anfangs noch optimistische Mädchen wird im Laufe der Stunde immer konfuser und zuletzt apathisch, weil der ursprünglich verunsichert wirkende Lehrmeister sie immer aggressiver behandelt. Am Ende eskaliert die Situation vollends.

 

Ionescos Einakter ist auch eine Parabel auf Machtverhältnisse und autoritäre Erziehung – ein Pflichtprogramm nicht nur für alle LehrerInnen und SchülerInnen.

 

Weitere Aufführungen sind am 2., 3., 9., 16. und 23. März. Weitere Infos unter bogentheater.at/index.php.

 

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.