2

Radl-Abstellverbot abgeblasen!

Gute Nachricht für Innsbrucks RadlerInnen: Das geplante Abstellverbot für Fahrräder in der Maria-Theresien-Straße wird nun doch nicht kommen.

 

Erstens kommt es anders …

Noch Anfang Dezember beschloss der Gemeinderat mit großer Mehrheit ein Parkverbot für Fahrräder in der nördlichen Maria-Theresien-Straße. Argument für das Verbot war ein angebliches "Chaos" in der neuen "Prachtstraße": So würde die Fußgängerzone durch Drahtesel verstellt werden und PassantInnen hätten sich über Behinderungen beschwert.

 

Doch nicht nur die RadlerInnen protestierten, auch der städtische Fahrradkoordinator Helmut Krainer konnte bei einem Lokalaugenschein keinerlei Chaos entdecken. GegnerInnen des Verbots befürchteten ohnehin, dass ein Parkverbot nur eine Vorstufe zu einem kompletten Radverbot sein würde.

 

… zweitens als man denkt

Das behördliche Ermittlungsverfahren – ein solches braucht es für ein Verbot – hat nun ergeben, dass ein Abstellverbot erstens nicht notwendig und zweitens kaum exekutierbar sei. Der Stadtsenat lenkte ein und will jetzt doch kein Verbot mehr durchsetzen. Dennoch sollen rund um die FußgängerInnenzone zusätzliche Abstellplätze für Fahrräder geschaffen werden. Auch wenn noch viel für ein radfreundliches Innsbruck zu tun ist: Insgesamt eine gute Nachricht für die Mobilität in unserer Stadt! 

 

 

Links

www.tt.com/csp/cms/sites/tt/Überblick/Wirtschaft/WirtschaftTirol/WirtschaftTirolContainer/2365815-8/rad-abstellverbot-wird-schubladisiert.csp

 

tirol.orf.at/stories/503748/

Andreas Wiesinger

2 Comments

  1. 🙂                                          

    das freut mich sehr!! gute nachricht zum frühlingsbeginn.

  2. Ob das nun tatsächlich schon eine gute Nachricht ist?

    Dass man nämlich abstellen "darf" heißt nämlich leider noch lange nicht, dass man abstellen "kann". Es fehlen einfach wieder einmal (liebe PlanerInnen: ES GIBT RADLERinnen in der Stadt!!!!) viele viele Rad-Abstell-Plätze. Ich hoffe und warte das auf Lösungen, das wäre dann wirklich eine gute Nachricht

Schreibe einen Kommentar zu tom Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.