Bildung? Kein Thema!

Wer die Gesamtschule will, also Bildung für viele, muss die ÖVP wählen.

 

In der ORF-Pressestunde diskutierten fünf Vertreter und zwei Vertreterinnen über die Programme – so vorhanden – ihrer Partei/Gruppierung. Eine davon wurde zwar noch nie gewählt („Team Stronach“) und zum Ausgleich fehlten vier andere, von „Vorwärts Tirol“ über die KPÖ bis zu den Piraten/Piratinnen, aber über die rätselhafte Auswahl des Tiroler ORFs soll hier nicht geschrieben werden, sondern über eines der wichtigsten Themen der Zukunft: die Bildung.

 

Schließlich hat der amtierende Landeshauptmann Platter Revolutionäres vor, nämlich Tirol als Vorbild für Österreich zu positionieren. Die Gesamtschule soll flächendeckend eingeführt werden!

Eine Sensation in Österreich, denn hier verhindert eine kleine Lobby seit Jahrzehnten jegliche Bildungsreform. Es handelt sich dabei in erster Linie um die Gewerkschaft der FCG, der Fraktion Christlicher Gewerkschafter, einer ÖVP-Organisation.

Erstaunlich, dass ein wichtiger ÖVP-Landeshauptmann sich gegen die Betonierer aus der eigenen Partei wendet. Mutig nahezu. Hier kämpft einer allein gegen, nein, nicht die Mafia (TV-Serie aus den 90er Jahren), sondern gegen Bildungsfeinde.

Kein Wunder, dass ich als ehemaliger Lehrer für den Bereich Wirtschaft (in Österreich werden solche Lehrer „Professor“ genannt, in meinem Fall gar „Oberstudienrat“) höchst gespannt war, wie sich die Diskutanten des Themas annehmen.

Und ich erfuhr in 53 Minuten: Bildung ist kein Thema. In Tirol wie in ganz Österreich.

Weder der Gesamtschulbefürworter LH Platter, noch die Grünen, SPÖ, FPÖ oder gar „Team Stronach“ äußerten sich dazu.

Bildung ist uninteressant. Zumindest für die Parteien/Listen, die der ORF Tirol zu Wort kommen ließ. Vielleicht deshalb, weil denkende Menschen eine Gefahr für sie sind? Wurde der energische und tatkräftige Landeshauptmann Platter von seinen Kollegen aus der FCG zurückgepfiffen? Warum hat er nicht über sein großes Projekt „Gesamtschule in Tirol“ gesprochen? Wir werden es nicht erfahren, nur vermuten können.

Aber keine Sorge, alles wird gut: Das Team Kakanien bereitet sich intensiv auf den nächsten Wahlkampf vor – hier das erste Wahlplakat im Entwurf.

 

1 Antwort : “Bildung? Kein Thema!”

  1. Guugls doch sagt:

    Weiß man doch: Bildung ist gefährlich, macht kritisch und kann DENKEN verursachen. Kein Wunder, dass in Österreichs Bildungspolitik nix weitergeht: Dumme Untertanen sind gefragt!!

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.