Kroatien trifft auf Tirol

– grenzüberschreitende Lesung und Vernissage in Glurns

Am Samstag, den 3. August 2013 treffen in Glurns/Vinschgau, im „Schludernser Torturm“ ab 18:00, elf KünstlerInnen aus Nord- und Südtirol, Kärnten und Kroatien im Rahmen einer Lesung und Vernissage aufeinander. Mithilfe unterschiedlicher Kunstformen – Sprache, Malerei und Fotographie – reflektieren sie die Orte ihrer Herkunft, wobei kritische Anklänge nicht fehlen.

Die Autorinnen und Autoren sind: Josef Beneder (Innsbruck), Barbara Zelger (Sterzing/Innsbruck), Dina Ivan (Zagreb), die Dialektdichter Bernhard Brugger (Bruneck) und Walther Siess (Absam), die Liedermacherin Betty Quast (München/Kärnten), Gerald Eschenauer (Villach), sowie die diesjährige Preisträgerin des Schwazer Silbersommers, Margit Helga Hosp (Völs).

Die Vernissage beginnt gegen 20:00, mit Bildern von Katharina Zelger (Sterzing/Innsbruck), Maria Zelger (Sterzing/Innsbruck) und Margit Helga Hosp, sowie Fotographien von Betty Quast und Matija Drozdek (Osijek).

Veranstalter ist der Verein KINEME (Kulturinitiative für nachhaltige Entwicklung in Mitteleuropa, siehe: www.kineme.wordpress.com ), unter freundlicher Mitwirkung der Stadtgemeinde Glurns; die künstlerische Leitung hat Betty Quast.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Die Veranstaltung bildet den Abschluss eines Projekts des österreichischen Vereins mit Sitz in Kärnten, das von der Region Trentino-Südtirol gefördert wird:
Letztes Jahr hat dabei die KINEME eine Gruppe junger Erwachsener im Raum Osijek/Ostkroatien aus dem Umkreis der altösterreichisch-deutschsprachigen Minderheit aufgebaut, die sich mit Themen der Nachhaltigkeit in Verbindung mit der kulturellen Tradition Mitteleuropas befasst. Abschließend kommt diesen Sommer die kroatische Gruppe für eine Bildungsreise nach Glurns.

Foto: Stefan Hellings

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.