Yesterday I found „Downtown Sound“

Da schlendere ich so am Landestheater vorbei, sehe schon den großen Bären (das Hotel) vor mir, überlege, die Abkürzungsgasse am Treibhaus vorbei zur Museumsstrasse zu nehmen. Da macht es einen visuellen Boom, bunte Vinylcover erregen meine Aufmerksamkeit. Die Cover, sie gehören zum „Downtown Sound – record store and more“, ein Juwel an Shop, den ich ab nun öfters besuchen werde.
Ich betrete ihn, mein Blick fällt just auf die Ecke mit den T-Shirts (im „Downtown“ wird neben gebrauchten sowie neuen Platten und CDs auch Anziehbares verkauft, weiters gibt es DJ-Equipment und zur Erfrischung Bionade). In schrillem Rot steht da auf einem weißen Shirt „Inns’bruck my ass“, hab da schon was im Internet kursieren sehen, fand die Idee schon da gut, dann hängt das da nun auf Stoff vor mir, das musste ich natürlich haben. Für Musik-Geeks gibt es da auf den Kleiderstangen noch etliche andere Herrlichkeiten, wie etwa „Joy Division“ und „Oasis“-T-Shirts. Als ich mich bei einem schwarz bekleidetem blondem Schnurrbartträger, den ich als Verkäufer zu identifizieren glaubte, erkundige, ob hier Gebrauchtes verkauft wird, meint der: „ich bin kein Verkäufer hier, ich leg nur mal die Platte auf und hör mir an, ob sie mir gefällt“. „Familiär, exquisit, urban“, das sind meine ersten Eindrücke vom „Downtown“. Und als eine, die „High Fidelity“ in ihrem Spezialgebiet damals in der achten Klasse behandelt hat, ist es wie eine Zeitreise in die Vergangenheit, allerdings bespickt mit Soundbites aus der Zukunft.
Wenn ihr Innsbruck Locals seid, schaut da unbedingt hin, und natürlich, oder besonders auch, wenn ihr auf der Durchreise seid … bezüglich Reisender, die einem Plattenladen einen Besuch abstatten, muss ich da unweigerlich an die Szene aus „Before Sunrise“, wo Ethan Hawke und Julie Delpy zusammen einer Platte lauschen, denken.
Hier findet ihr den „Downtown Recordstore“: Universitätsstraße 5, siehe auch auf www.downtownsound.at
Ah ja, und ich bin in nächster Zeit sicherlich öfters in meinem Inns’bruck my ass-Shirt anzutreffen, mehr Info – zum Shirt, nicht zu mir – unter: https://www.facebook.com/#!/pages/INNSBRUCK-MY-ASS/175848265805180?sk=info
Fotos von Christina Riot


1 Antwort : “Yesterday I found „Downtown Sound“”

  1. soundz-so-spanish sagt:

    also so ein bisschen trauere ich ja der soundstation schon noch nach, aber der neue shop kann schon auch was … zwar eher kommerzig und poplastig, aber nicht ohne charme: nicer text!

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.