Wenn der Abend kommt…

promenadenkonzert

Wenn der Juli beginnt und die Abende dann doch endlich wieder wärmer werden, dann bricht in Innsbruck auch wieder traditionell die Zeit der Promenadenkonzerte in der Innsbrucker Hofburg an.

Zum Auftakt der heurigen Saison entführte das Tiroler Symphonieorchester Innsbruck die Zuhörer in die Welt der Filmmusik. Launig moderiert von Stefan Abermann, der gelb unterstrichen und mit schwarzen Rosen die Lizenz zum Flöten erteilte, verzauberten die Musiker die zahlreichen ZuhörerInnen.

Es erklangen wohlbekannte Melodien aus „Der Pate“, der Föhn wurde kurz von der Titelmusik zum Film „Vom Winde verweht“ außer Kraft gesetzt und spätestens als Werke vom Altmeister Ennio Morricone durch die abendliche Stimmung schwebten wurde es trotz der unzähligen MusikliebhaberInnen im Innenhof der Hofburg mucksmäuschenstill.

Am Ende des Abends verklangen mit dem Flying Theme aus „E.T.“ die letzten Töne eines wunderbaren Konzertes im Innsbrucker Nachthimmel. Wer nicht dabei war, hat etwas Schönes verpasst, hat aber noch den ganzen Juli Gelegenheit wunderbare Blasorchester aus Tirol und ganz Europa erleben zu können.

Judith Müller

1 Antwort : “Wenn der Abend kommt…”

  1. Helmut Schiestl sagt:

    Hier noch ein Hinweis zu den weiteren Konzertterminen: http://www.promenadenkonzerte.at/index.php/2016/konzerttermine/range.listevents/-

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.