Trotzt dem schlechten Wetter

Ruft ihn doch im Laufe der Woche an den Tex, der via FM4-Radiowellen von Wien nach Tirol, bis in die Tiefen des Unterlands, und dann noch mit Zwischenstopp in der Poolbar bis zum und auch über den Bodensee schwappt. Drückt folgende Tasten am Telefon: 0800 226 996
Heute von 13 bis 14 Uhr hat Tex zum ersten Mal für den Rest dieser Woche die, laut FM4, „Plauderstunde ‚Unter Palmen’“ moderiert (siehe: http://fm4.orf.at/stories/1686326/). Und ich empfand den Einklang als schwer gelungen. Thema war „Mitleid mit Gegenständen“. Besonders interessant fand ich, dass der Rubinowitz mit Kaugummiautomaten, vor allem „angezündeten und kaputtgemachten“, Mitleid hat, vernetzt denkend erinnert das doch gleich an die derzeitigen Riots in Tottenham/London. Das ist aber eine andere Geschichte…
Am meisten identifizieren konnte ich mich mit dem Radfahren-Exkurs, der Aussage, dass man Mitleid mit an den Straßenrand geworfenen Rädern hat. Ein HaHa-Moment war, als Tex erklärte, dass man beim Über-Kopfsteinpflaster-Fahren durch das Rütteln eins mit dem Rad wird, der freudsche Moment der „Plauderstunde“, die durchaus etwas Therapeutisches an sich hat.
Also hört FM4, vor allem in der kommenden Woche, sonst natürlich auch, täglich von 13 bis 14 Uhr, und bespricht etwa morgen ausländische Eigenheiten, die ihr nach Österreich importieren würdet. Ich wüsste gar nicht, wo anfangen, und es würde wahrscheinlich sowieso zu persönlich werden, also greift doch ihr statt mir zum Hörer, meine geschätzten ProvinnsbruckianerInnen out there und speak out from inn, im Reversverfahren zum Tex, der ja schon mal inn from the outside geschaut hat: http://www.provinnsbruck.at/content/look-inn-outside-pt-5-%E2%80%93-tex-rubinowitz
Foto von Christina Riot

8 Antworten : “Trotzt dem schlechten Wetter”

  1. I sagt:

     I mag den Tex als Zeichner, Sänger und als Mensch … muss mal reinhören.

  2. Markus St. sagt:

    Ich muss ehrlich sein: ich empfinde den Text als schamlose Werbung für einen immer mittelmäßiger werdenden Sender: FM4.

     

  3. Markus St. sagt:

    "Also hört FM4, vor allem in der kommenden Woche, sonst natürlich auch, täglich von 13 bis 14 Uhr"

    Natürlich geht es hier um Tex, aber gerade obigen Satz finde ich überflüssig.

     

    • Christina Burger sagt:

      wenn du meinst, ich würde vorschlagen, dass du nicht immer alles so ernst nimmst…wollte hier in diesem satz nämlich auch, dass man eine ironische note heraushört, dennoch ist fm4 voll ok, ich persönlich höre am liebsten bbc radio one und xtra , weil die vermischen mainstream und alternative richtig gut, sind weniger einseitig als die österreichischen radios, so und ciao!

  4. verrückter kopf sagt:

    in welchem bezug soll denn das vk graff zum text stehn?

  5. provinaut sagt:

    @ VK: vermutlich in keinem – die wollten halt einen netten hintergrund 😉

    • Christina Burger sagt:

      da davor hab ich den tex eines nachts in innsbruck fotografiert, das hat mir auf anhieb gefallen, mit dem geist und so, is das eigentlich noch da? cooles tag!

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.