Solidarität demonstrieren – Brenner grenzenlos

Fluchtweg

Aktivist_innen und Künstler_innen aus Nord- und Südtirol haben sich zusammengeschlossen, um gemeinsam für eine menschliche Flüchtlingspolitik, ein offenes Europa, grenzenlosen Zusammenhalt, Solidarität und vor allem gegen Gewalt einzutreten.

Am 25.06.2016 veranstalten Aktivist_innen Künstler_innen und Einzelpersonen aus Nord- und Südtirol einen Solidaritätstag am Brennerpass und übernehmen gemeinsam Verantwortung für ein offenes Europa und gegen Gewalt. Sei auch DU dabei!

Stimmen der Organisatoren
“Wir demonstrieren Solidarität als einzig richtige Antwort in der Flüchtlingsthematik. Eine Solidarität innerhalb der Regionen und in weiterer Folge zwischen den Regionen. Wir demonstrieren Gewaltfreiheit und treten mit Musik, Kultur- und Informationsprogramm, Spaß, aber auch Redebeiträgen gegen eine Spirale der Gewalt auf. Wir demonstrieren Zusammenhalt und Kooperation auf regionaler und internationaler Ebene.” Birgit Hohlbrugger und Mesut Onay, Freedomseekers Innsbruck

“Europa blickt derzeit auf den Brenner, der zum neuralgischen Punkt in der Flüchtlingsfrage, aber auch der Frage eines grenzfreien Europas des Zusammenhalts geworden ist. Vertreter aus Nord- und Südtirol demonstrieren am 25. Juni 2016 genau an diesem Grenzpunkt gemeinsam Solidarität auf regionaler sowie internationaler Ebene. und treten gegen Gewalt in jeglicher Form ein. Wir treten für eine menschliche Flüchtlingspolitik, ein offenes Europa, grenzenlosen Zusammenhalt und vor allem gegen Gewalt ein.” Vanja Zappetti, Südtirol

WANN und WO?
Ort: Brennerstraße (Ab Tankstelle)
Zeit: Am 25. Juni 2016 ab 10 Uhr

Programm:

11:00 Uhr – 13:00 Uhr
• Picknicken mit (Jazz-) Musikgruppen aus Südtirol und Nordtirol. //Picknick and Music groups from South and North Tyrol
– Jazzy Funky Jam aus Innsbruck
– Giovanni Di Vella con i Capitan Whistle & Belmondo’s Friends

12:00 Uhr
Kinderecke mit Spielen, Kindermalen und Hüpfburg // Games and Playground for Kids
Maria vom Waldkindergarten aus Österreich
Erika Baffìco è a disposizione dal pomeriggio con Città a Tutto Mondo (Italien)

13:00 Uhr – 14:00 Uhr
Theatergruppe ART-ERIE
Im Anschluss Freedomseekers – Lebende Bücher (Geflüchtete im Gespräch)
Freedomseekers stellen sich vor – Impulsreferate von Geflüchteten und mit anschließenden Gesprächsrunden zu Fluchtwegen und Situation. Mehrsprachig übersetzt. // Freedomseekers introduce themselves – portraits of individuals and open discussions about reasons and routes of refugees

14:00 Uhr – 15:00 Uhr
• Streetnoise Orchestra und DJ Tom im Anschluss

15:00 Uhr – 18.00 Uhr
• Gedenkminute // Minute of silence
• Statements of Politicians, cultural activists and private individuals and insitution
• Konzerte von Liedermachern, Bands aus Südtirol und Nordtirol // performances of different music groups and artists

Moderation: Birgit Hohlbrugger und Vanja Zappetti
WER wird hier eingeladen?
Engagierte Gruppen und Einzelpersonen! Jede und jeder ist willkommen!
Es sind gezielt auch freiwillige Helfer_Innen angesprochen, die teilnehmen möchten und uns unterstützen möchten!

WIE komme ich hin?

Ein Shuttleservice zum Brenner hin und zurück wird angeboten. Interessierte sind eingeladen sich per Mail anzumelden unter: freedomseekers2014@gmx.at

Wir benötigen Anzahl und Namen der Personen, sowie den Stadtteil / das Flüchtlingsheim, aus dem die Gruppen kommen!
Pre-Event: Freitag, 24.06. finden jeweils in Innsbruck und in Bozen Vorabveranstaltungen statt. In Innsbruck wird ab 20.00Uhr im Treibhaus eine Konzertreihe mit diversen Ansprachen stattfinden.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.