Runder Tisch: Betteln verboten?!

logo_kein_Mensch_ist_illegal

Seit Jahresbeginn ist in Tirol „stilles Betteln“ erlaubt. Seit Monaten findet eine intensiv geführte Debatte über Betteln und bettelnde Menschen statt – ein Thema, das Öffentlichkeit und Politik bewegt.

Anliegen dieses „Runden Tisches“ ist es, zur Meinungsbildung und zu einem verantwortungsvollen Umgang mit bettelnden Menschen beizutragen. Da es eine große Bandbreite von verschiedenen Standpunkten und Zugängen in dieser Debatte gibt, wurden VertreterInnen aus Politik, Polizei, Sozialer Arbeit und dem kirchlichen Kontext eingeladen.

Runder Tisch: Betteln verboten?!

Dienstag, 3. Juni, 18:30 bis 21:00 Uhr

Haus der Begegnung Rennweg 12, Innsbruck

Im ersten Teil des „Runden Tisches“ sind alle DiskussionsteilnehmerInnen zu einer kurzen Stellungnahme eingeladen, im zweiten Teil wird auch das Publikum in die Diskussion eingebunden.

Moderation: Benedikt Sauer (Journalist und Buchautor)

Es diskutieren: LRin Christine Baur (Landesrätin für Soziales), Jakob Wolf (Klubobmann der Tiroler ÖVP), Martin Kirchler (Stadtpolizeikommandant), Elmar Rizzoli (Amt für Sicherheit, Stadt Innsbruck), Georg Schärmer (Direktor der Caritas Innsbruck), GR Kurt Wallasch (Für Innsbruck – Gemeinderat in Innsbruck), GR Angela Eberl (SPÖ – Gemeinderätin in Innsbruck), Michael Hennermann (Geschäftsführer Verein für Obdachlose), Elisabeth Hussl (Bettellobby Tirol).

Eine Veranstaltung der Initiative Minderheiten Tirol in Kooperation mit dem Haus der Begegnung.

1 Antwort : “Runder Tisch: Betteln verboten?!”

  1. Barb sagt:

    Am Schauplatz „Die Welt der Bettler“, 28min
    http://www.youtube.com/watch?v=_ZWakI12mAs

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.