0

PSYCHO – Offtanz Tirols neue Produktion

Im Stück PSYCHO wird ein unterirdischer Raum inszeniert, der in freier Anspielung an berühmte Keller der Filmgeschichte („Psycho“ von A. Hitchcock und „The night of The Living Dead“ von G. Romero) als metaphorische innere Landschaft eines Menschen, als Eingang zu dessen Unbewussten, gelten kann.

Eva Müller und Paolo Baccarani stilisieren ihre Themen und verpacken diese in populäre Filmgenres wie den Horror- und Zombiefilm. Diese Genres mit ihren mal trashigen, mal subtilen Bildern und erschreckend-grotesken Erzählungen dienen dazu, in den zeitgenössischen Diskurs zum Thema „Psyche“ einzutauchen.

In dieser Fiktion entstehen Charaktere und Figuren, die wechselhafte Eigenschaften und widersprüchliches Verhalten zeigen. Die PerformerInnen tanzen eine Gratwanderung zwischen Kontrolle und dessen Verlust und bilden eine Art Mikro-Gesellschaft. Sie inszenieren ein kollektives Spiel, als wären sie Komponenten oder Dimensionen einer einzigen Persönlichkeit: „Psyche“ als Vielzahl.

Steht der Mensch als Individuum in einem Spannungsfeld zwischen unterschiedlichen Kräften, Projektionen und Verdrängungen, überschaubaren sowie unbekannten Dimensionen, Bindungen und Verbindungen mit seinen Mitmenschen und der Umwelt? Wird er dadurch zu einer Art kollektiver Kreation?

Das Genre „Zombie“ wurde von George Romero und anderen AutorInnen ab 1969 neu definiert und als Satire der bürgerlichen Scheinheiligkeit und Heuchelei gegenüber gestellt. Phänomene wie kollektive Verdrängung, Gewaltbereitschaft sowie Konsumzwang wurden grotesk dargestellt und parodiert. Extreme psychologische Zustände und der apokalyptische Zerfall der gesellschaftlichen Strukturen waren von Anfang an Teil dieses Genre, das nach mehreren Wandlungen in den letzten 15 Jahren einen bemerkenswerten kommerziellen Erfolg hatte.

Konzept & Regie: Eva Müller und Paolo Baccarani

Choreografie Eva Müller und Paolo Baccarani (in Zusammenarbeit mit den TänzerInnen)

Tanz Paulo Alberto dos Santos, Paolo Baccarani, Eva Müller, Emmanuelle Vinh, David Weichenberger

Musik Andreas Tentschert

Raumgestaltung & Objekte Roberto Gagliano

Wann und wo?

10./11. November 2017 20:00

12. November 2017  19:00

im FREIEN THEATER INNSBRUCK 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos: Karin Blaas

 

Gast

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.