3

Nicht’bruck: 10

Was Nicht’bruck ist, steht in Nicht’bruck: 1.

Ort 10

Das Momument fällt auf. Die Gegend ist schön, aber leer; nur Wiesen und Wäldchen und ab und zu ein Fluß oder ein Ort. Schnurgerade die Straßen, auf denen wir reisen.
Wir drosseln das Tempo und biegen ab. Sind die einzigen auf dem blitzsauberen Parkplatz im Schatten. Große, alte Bäume, sirrende Zikaden, ein Springbrunnen, einige flache Gebäude. Noch wissen wir nicht, an welch einem Ort wir sind.

Erst später wird uns das klar. Ein alter Zug verrostet auf längst nicht mehr befahrenen Schienen. Künstlich errichtete, mit Rasen bewachsene Hügel markieren die Standorte längst abgetragener Gebäude. Es ist still und heiß und sehr, sehr friedlich, und doch können wir und kann kein anderer hier unbefangen sein.

Ich mache das Foto.

Manni Schneiderbauer

3 Comments

  1. Hach, dieser Himmel … man möchte einfach hineinhupfen ins Unendlichkeitsblau! Wie schön, dass es Nicht’bruck gibt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.