Kostenlose Nachhilfe für Benachteiligte wird 5

800px-12-03-20-archenhold-oberschule-by-RalfR-14

Vor kurzem war ein altbekanntes Thema wieder in den Medien präsent: Bildung wird in Österreich noch immer vererbt. Der Zusammenhang zwischen dem Bildungsstand der Eltern und den schulischen Leistungen der Kinder ist hierzulande so stark wie in kaum einem anderen europäischen Land.

Welchen Abschluss junge Menschen in Österreich erreichen, hängt noch immer davon ab, welche Bildung die Eltern genossen haben. Oft wird Nachhilfe nötig, um in der Schule den Anschluss nicht zu verlieren. Die mangelnde Chancengleichheit im Bildungssystem trifft finanziell schwache Familien besonders, denn für sie ist professionelle Nachhilfe oft nicht leistbar oder mit großen Einbußen verbunden.

An diesem Punkt setzt das Projekt „Kostenlose Nachhilfe“ an. Wir möchten Kindern und Jugendlichen aus benachteiligten Familien unterstützen und ihnen einen soliden Schulabschluss ermöglichen.

 

Im Jahr 2014 feiern wir 5 Jahre kostenlose Nachhilfe für sozial Bedürftige in Innsbruck und Umgebung und suchen DICH!

 

Wann:             26.9.2014, 16:15 – ca. 19:00 Uhr
Wo:             ISD Wohnheim Lohbach, Technikerstrasse 84, Innsbruck

 

Was 2009 auf Initiative von Helmut Zander als Interessensgemeinschaft von Gleichgesinnten ins Leben gerufen wurde, zählt derzeit fast 50 Nachhilfelehrerinnen und Nachhilfelehrer. In dem Team der kostenlosen Nachhilfe engagieren sich Berufstätige, aber auch ehemalige LehrerInnen und ProfessorInnen, die sich in ihrer Freizeit in den Dienst der guten Sache stellen.

Als NachhilfelehrerIn der kNH benötigst Du keine spezielle Ausbildung. Setze einfach deine vorhandenen Kenntnisse ein. So hilfst du, mangelndes Wissen in den Hauptfächern wie Deutsch, Mathematik oder in einem der sprachlichen Fächer zu ergänzen. Als Start kannst du dich auch als Lesepate oder Lesepatin einbringen. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Gib dein Wissen weiter!

Neugierig auf unsere Arbeit? Triff uns absolut unverbindlich bei unserem Jubiläums-Workshop am 26.9.2014, 16:15 bis ca. 19:00 Uhr, ISD Wohnheim Lohbach, Technikerstrasse 84, Innsbruck. Triff dort alle engagierten NachhilfelehrerInnen der kostenlosen Nachhilfe. Es referieren folgende ExpertInnen:

 

  • HR Dr. Brigitte Thöny, Klinische- und Gesundheitspsychologin, Schulpsychologin, Leitung Schulpsychologie-Bildungsberatung: „Dyskalkulie und Legasthenie erkennen“
  • OSR Georg Grünewald, Direktor Kreativ-NMS Müllerstrasse:  „Nachhilfe – ‚Vorhilfe‘ – nach wie vor Hilfe?, Wiederholungsprüfungen und Wissenswertes zur Neuen Mittelschule“
  • Mag. Andrea Hofstädter-Binna, Direktorin VS Pradl-Leitgeb 1: „Wie begegnet Schule den besonderen Bedürfnissen von MigrantInnen und was kann eine Lesepatenschaft bewirken?“
  • Dipl.Päd. Anika Henke, Lehrerin VS Sieglanger: „Schwierige Fälle und Klassen wiederholen in der Volksschule“
  • Mag. Alev Yagmur, Beraterin für MigrantInnen, über die Situation von MigrantInnen in Innsbruck und Umgebung, die Arbeit der MigrantInnenberatung und wie sich die kostenlose Nachhilfe sinnvoll einbringen kann

 

Nutze diese Möglichkeit und erhalte aktuelle Einblicke in die Schulbildung und Schulpsychologie in und um Innsbruck sowie Möglichkeiten für Ihren Start in die kostenlose Nachhilfe. Gestalte in Workshops aktiv unsere Nachhilfearbeit und tausche dich mit unseren engagierten NachhilfelehrerInnen aus.

Wir freuen uns auf dich!

Gerne kannst du diese Einladung  an interessierte Personen in deinem Umfeld weiterleiten.

Für Fragen steht Herr Zander unter der Telefonnummer +43 676 54 72 580 bzw. per Mail unter kostenlose.nachhilfe@gmx.at zur Verfügung.

Das Team der kostenlosen Nachhilfe.

 

Text: Silke Giessler und Irina Windhaber

Foto von http://commons.wikimedia.org

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.