Innsbruck im Schnee

10885516_10204606219008917_5874318999269018807_n
Innsbruck im Schnee- eine weiße Pracht im Sinne des Tourismus und der Schneekanonen auf den Bergen. Zuckerstreußel auf den Dächern. Doch geht es nicht auch um den Winter Sale, den der Sandler sich nicht leisten kann, als er im braunen Sud der Straße erfriert? Winter, die Zeit des Frierens. Sowohl äußerlich, als auch im Herzen, wenn es um den Schlussverkauf geht.

Leopold Lupus

2 Antworten : “Innsbruck im Schnee”

  1. Helmut Schiestl sagt:

    Ein bei Schneefall immer wiederkehrendes Problem scheint mir auch die Etnfernung desselben zu sein. Es werden zwar die Straßen und Gehsteige – wenn auch nur im Innenstadtgebiet flächendeckend – gereinigt, was allerdings zur Folge hat, dass die Scheehäufen am Rand der Gehsteige liegenbleiben. Wie besonders ältere oder gehbehinderte Menschen diese oft sehr hohen und je nach Temperatur auch oft hartgefrorenen Scheewächten überwinden sollen, um die andere Straßenseite zu gelangen oder einen Bus zu besteigen, darüber macht sich wahrscheinlich niemand Gedanken. Hauptsache die Straße ist frei und die Autos können fahren.

  2. Joseph sagt:

    Lieber Herr Schiestl,

    Hauptproblem: am 30. Dezember wurde überhaupt nicht geräumt, sondern es wurden im gesamten Stadtgebiet nur Tonnen von Salz verstreut. (Wozu haben wir eigentlich die GRÜNEN?)
    Und am 31. sind sie dann nicht mehr nachgekommen mit Schnee räumen …
    Hauptsache Onay sitzt im Gemeinderat und grinst vor sich hin.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.