Es weihnachtet schwer …

IMG_5285

Ich oute mich hiermit als Weihnachtsmuffel, vermutlich bin ich es deshalb, weil ich mein Trauma aufgrund der Nichtexistenz des Christkinds noch immer nicht ganz überwunden habe. In der ersten Klasse Volksschule (!) wurde ich über diese ernüchternde Tatsache von meiner Religionslehrerin kollektiv – also gemeinsam mit der ganzen Klasse – aufgeklärt. Kein Wunder, dass ich seither in religiösen und spirituellen Angelegenheiten ein bisschen skeptisch bin.

Was sich eben im Park der Franz-Greiter-Promenade begeben hat, fällt für mich jedenfalls unter die Kategorie „Weihnachtswunder“. Einige Obdachlose und Ausgegrenzte haben sich dort zum Weihnachtsfest zusammengefunden und mein altes Vorurteil bestätigt: Menschen, die praktisch nichts haben, sind meistens überaus großzügig – sie wollten mich unbedingt auf einen Glühwein oder zumindest ein Bier einladen.

IMG_5309

Die Anwesenden waren sehr herzlich und wirkten zufrieden, was sie mir erzählten, hätte ich ohne Fotobeweis allerdings nicht geglaubt: Dass sich sowohl US-Präsident Obama als auch Angela Merkel auf dieser improvisierten Weihnachtsfeier eingefunden haben, ist jedenfalls sensationell. Tiroler Politiker(innen) haben sich allerdings nicht blicken lassen, aber das war den Feiernden eh ganz recht.

IMG_5304

Meine Lehre aus der Geschichte: Auch wenn das Christkind bedauerlicherweise nicht existiert, ist Weihnachten das, was man daraus macht –  und das gilt für das Leben generell.

 

Fotos von Klaus Schreiner

 

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.