#diskursiv: Es ist Zeit der Geschichte selbst eine Gestalt zu geben

Bei der letzten #diskursiv Veranstaltung vor der Sommerpause begrüßt das Kulturkollektiv Contrapunkt  Araba Evelyn Johnston-Arthur. Dienstag 30. Juni, Beginn 19:30 @ p.m.k.

Araba Evelyn Johnston-Arthur ist Aktivistin, Theorie-, Community- und Kulturarbeiterin und Mitbegründerin von Pamoja – Bewegung der jungen afrikanischen Diaspora in Österreich“ und der „Recherchegruppe zu Schwarzer österreichischen Geschichte und Gegenwart“.

Sie lehrt an der Universität Wien und derzeit in der Howard University in Washington DC. Sie arbeitet transdisziplinaer an ihrer Dissertation zu insitutionalisierten Rassismus und Widerstand in der afrikanischen Diaspora in Österreich und wird in der pmk über Strategien der Dekolonisierung und Ermächtigung in der Afrikanischen Diaspora in Österreich vortragen.

Eingebettet in die Arbeiten der Recherchegruppe der Schwarzen österreichischen Geschichte und Gegenwart beschäftigt sie sich auch mit Schwarzen emanzipatorischen Gegengeschichtsschreibungen und Bildpolitiken in Österreich.

„Schwarz ist eine politische Identität!“ Araba Evelyn Johnston-Arthur

Solimodern-1

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.